Dein Energielevel

Für umfassende Gesundheit ist es sehr wichtig, seine eigene Energie zu halten und zu erhöhen. Die Frage ist also, wie du deine Energie erhöhst.

Wenn sich dein Energielevel über einen langen Zeitraum im niedrigen Level befindet, wird dein Körper irgendwann Probleme und Symptome bekommen.

Ein hohes Energielevel ist ebenfalls wichtig, damit die Verbindung zur Seele immer stärker wird und du die Impulse, die von deiner Seele kommen, immer besser wahrnehmen kannst.

Dazu ist zunächst wichtig zu ergründen wo oder durch was du ständig Energie verlierst und als nächsten Schritt die Energieräuber zu beseitigen.

Heute wird es einmal ganz praktisch!

Es lohnt sich, wenn du Schreibzeug bereithältst, damit du sofort Notizen machen kannst!

Podcastfolge jetzt anhören:

Keine Energie mehr

Vor vielen Jahren war ich ebenfalls in einer Phase in der ich mich energielos, müde, erschöpft, ausgelaugt, unruhig, leer und emotional gefühlt habe.

Ich schlief schlecht, lag stundenlang wach und tagsüber war ich dann gerädert! Alles ging schwer und ich war unzufrieden mit mir und der Welt.

Das baute sich immer weiter auf und ich hatte das Gefühl ich werde depressiv!

Das war für mich der Auslöser zu hinterfragen: Warum habe ich kaum noch Energie? Warum fühle ich mich so unzufrieden, traurig und unglücklich, obwohl ich doch alles habe und wirklich glücklich sein könnte?

Ich folgte einem langen Weg in der Auseinandersetzung mit mir selbst und fand die Antwort in der Heilkraft der Seele.

Heute gebe ich das, was ich für mich erkannt habe, und das, was bei mir und bei vielen anderen Frauen gewirkt hat, gerne an dich weiter!

Es ist ein sehr neuer Weg, mit vielen wirkungsvollen, ungewöhnlichen und transformierenden Methoden den ich dir zu bieten habe.

 

Bestandsaufnahme: Wie viel Energie hast du?

Wenn du das Gefühl hast, dass du erschöpft und müde, ausgelaugt und gerädert bist, gilt es zunächst mal herauszufinden, wo du Energie verlierst. Wir machen jetzt zunächst mal eine Bestandsaufnahme

 

Da ich das ganze ganzheitlich angehen möchte, schauen wir uns erstmal an, wieviel Energie du überhaupt hast! Nimm den Zeitraum von den letzten 2 Monaten in deine Aufmerksamkeit und stelle dir jetzt eine Skala vor von 1 bis 10.

 

Auf einer Skala von 1 bis 10: Wieviel Energie hast du? Eins ist wenig, 10 ist viel!

 

Deine Lebensbereiche

Als nächstes schaue dir deine Lebensbereiche an: In welchen hast du viel bzw. wenig Energie?

Lebensbereiche können sein: Familie, Freundschaften, Beruf, Wohnung, Finanzen, Freizeit, Spiritualität, Körper, Weiterbildung. Gibt es noch mehr Lebensbereiche, die du dazu nehmen möchtest?

Schreib gerne jetzt mit und bewerte die Lebensbereiche auf einer Skala von 1 – 10, oder stelle dir ein Thermometer vor von 1 bis 10.

Welcher hat am wenigsten, welcher am meisten? Die Lebensbereiche mit einer niedrigen Zahl solltest du markieren!

 

Wer raubt dir Energie?

Mit welchen Menschen umgibst du dich? Tun sie dir gut und helfen sie dir deine Energie zu erhöhen? Oder ziehen sie dir eher Energie ab? Wenn ja – Warum?

Geh mal kurz in dich, schreib die Namen der Menschen auf, bei denen du spürst, dass sie dir eher Energie rauben.

Dann schreib genauso die Namen auf von den Menschen, bei denen du das Gefühl hast: Hier hast du viel Energie und sie schenken dir sogar Energie!

 

Was raubt dir Energie?

Ich gebe dir jetzt mal mehrere Impulse und du kannst dir Notizen dazu machen oder später noch anschauen.

Wo tust du Dinge, die du nicht wirklich gern tust, bei denen du denkst, dass du sie tun musst?

Schreib alles auf, was dir jetzt spontan dazu einfällt. Das kann auch sein wie: Putzen, Einkaufen, Bügeln, Essen kochen, Enkelkinder hüten, Dinge in deinem Job, die dir quer runtergehen…Was fällt dir selbst ein?

 

Mit was umgibst du dich?

Wie wohl fühlst du dich z. B. in deinen Räumen?

Wie sehen deine Räume aus? Bräuchten sie mal ein „Entmisten, entrümpeln, aufräumen, neue Tapeten, neue Farbe, neue Möbel?

Wie fühlst du dich in deiner Kleidung?

Was trägst du täglich?

Ist es Kleidung, in denen du dich attraktiv und wohl fühlst?

Oder eher Freizeitklamotten?

Machst du dich gern schick, auch zu Hause, oder trägst du dort eher alte Sachen?

Dazu möchte ich gern ein Zitat nennen, von Florence Griffith-Joiner. Sie ist amerikanische Sprinterin und hält den Weltrekord über 100 Meter, der seit 30 Jahren besteht. Sie trat nur zum Wettkampf an, wenn sie perfekt geschminkt war. Sie sagte: „Nur wenn ich weiß, dass ich richtig gut aussehe, kann ich mich auch richtig gut fühlen. Und nur wenn ich mich richtig gut fühle, kann ich meine volle Leistung bringen“.

 

Was nimmst du über deine Sinne auf, was dir nicht gut tut?

Sehen, hören, fühlen, riechen, schmecken

Fernsehen, Zeitung, Medien, Handy, Supermarkt, Internet, Radio, Nachrichten, persönliches Umfeld…

 

Wie ist deine Ernährung?

Wie viel Energie führst du dir über die Nahrung zu?

Isst du oft Süßigkeiten, trinkst du Alkohol, isst du gern Fast-Food, viel Fleisch, Fett, Bio oder Supermarkt?

 

Was tust du für deinen Körper?

Wieviel Bewegung hast du?

Gehst du regelmäßig an die frische Luft?

Wie viel Zeit schenkst du dir selbst, um gut für dich zu sorgen?

Wie viel Freude hast du täglich? Skala von 1-10

 

Was sprichst du innerlich?

Etwas ganz wichtiges, was dir permanent Energie raubt, sind deine inneren Selbstgespräche, wie du über dich denkst und wie du dich fühlst!

Kannst du zu 100 % sagen: Ich liebe mich, Ich bin wertvoll, Ich bin toll, Ich bin etwas ganz Besonderes, ich bin fantastisch, ich bin klasse?

Sei jetzt ganz ehrlich: Wie denkst du über dich?

Sind da nicht oft Gedanken wie: Blöd, ich hab es schon wieder vermasselt, Ich bin nicht gut genug, Ich bin das letzte, Ich bin doof, Ich sehe scheiße aus, Ich bin zu blöd, Ich schaff das eh nicht, Ich kann doch nichts ändern, Ich bin zu schwach, Ich bin es nicht wert…

Welche Gedanken denkst du? Mit welchen Gedanken beginnst du jeden Tag?

Sind es eher Gedanken wie: Ach, schon wieder aufstehen? Es gibt so viel zu tun! Ich habe keine Lust zu…, Wenn ich könnte wie ich wollte, dann…

Warum du dich so kraftlos fühlst

Nach dieser Zustands-Bestimmung hast du vielleicht eine Ahnung, warum du permanent Energie verlierst. Dein Körper kann über einen langen Zeitraum kompensieren, doch gerade in der Lebensmitte, so ab 40 Jahren, ist es wichtig für ein Gleichgewicht zu sorgen und deinen Energielevel kontinuierlich aufzufüllen und darauf zu achten, wo du Energie verlierst und das möglichst zu eliminieren.

 

Was sind deine besonderen Kräfte?

Als Frau hast du ganz natürliche weibliche Attribute, die dir Kraft schenken. Das sind beispielsweise: Hingabe, Fürsorge, Passivität, Vertrauen, Intuition,

Meistens sind wir Frauen eher aktiv, sorgen lieber für andere und haben unsere natürliche Gabe des Urvertrauens und der Intuition verloren.

Wenn du berufstätig bist, hast du vielleicht gelernt, dich in einer Männer-dominierten Gesellschaft zu behaupten. Vielleicht hast du das Gefühl, du musst sogar besser sein als die Männer?

Damit lebst du eher den männlichen Pol und dein weiblicher Pol ist eher verloren gegangen?

Unsere weibliche Eigenart ist es, dass wir unsere Energie von außen weg, mehr nach Innen führen können. Besonders wenn wir in die zweite Lebenshälfte gehen wird uns die Kraft der Intuition immer stärker geschenkt.

Alte Urvölker haben das immer so gelebt. Wenn eine Frau nicht mehr blutete, wurde sie zu Rat gezogen, wenn wichtige Entscheidungen anstanden. Man wusste um ihre Gabe, hinter den Schleier zu schauen und Informationen aus anderen Dimensionen zu erhalten. Die Menschen wussten, dass diese Frauen weise und intuitiv waren. Natürlich hatten sie auch wesentlich mehr Lebenserfahrung und konnten so wichtige Tipps geben.

Ich bin fest davon überzeugt, dass wir hier in Europa gegen unsere weibliche Natur leben und dass viele Symptome daraus entstehen!

 

Selbst-Fürsorge

Damit wir diese Qualitäten wieder aktivieren, braucht es Selbstfürsorge, regelmäßige Zeiten der Innenschau und Reflektion. Es braucht dafür ein gutes Gleichgewicht. Vor allem auch zwischen Aktivität und Ruhe.

Eine weibliche Kraft-Handlung ist, wenn du dir täglich Zeit und Ruhe nur für dich nehmen würdest. Wenn du eine eher leisere Gangart einnehmen würdest, in der es möglich ist, dich an deine Intuition anzuschließen.

Wenn du die Frage stellen würdest: Was brauche ich jetzt wirklich? Wie kann ich heute gut für mich sorgen? Und dann innerlich auf Antworten lauschen!

 

Hier kommen wir zum nächsten Thema:

 

Wo deine wirklich „Kraftquelle“ liegt und wie du sie aktivieren kannst

Die Wahrheit ist: Du bist Seele und hast einen Körper! Wenn dich der Begriff „Seele“ stört, kannst du auch sagen: Ich bin ein Lichtwesen und habe einen Körper!

Alles ist Energie und alles ist aus der einen Schöpfer-Energie entstanden. Diese Energie ist überall und immer in Bewegung!

Meiner Meinung nach macht es Sinn, wenn ich mich oft daran erinnere, dass eine unendliche Menge an Energie immer um uns herum und auch in uns ist. Es ist sozusagen ein Selbstbedienungsladen, in dem wir umsonst einkaufen können!

Schlüssel dazu ist dein Atem! Über den Atem nimmst du die Lebensenergie auf und der Atem transportiert die Lebensenergie in jede Zelle!

Das ist zunächst ein eher unbewusster Vorgang!

 

Was viele aber nicht wissen und ich auch erst in den letzten Jahren wirklich klar verstanden habe ist: Der Atem beseelt uns!

Über den Atem gelangen wir an die schöpferische Energie, die alles erschaffen hat und erhalten Verbindung zu unserer Seele!

 

Die Seele braucht diesen Körper um sich hier auf der Erde auszudrücken und Erfahrungen zu sammeln. Sie möchte wachsen, sie möchte ihr Bewusstsein erweitern und so zur Evolution beitragen.

Der Körper verliert an Energie, weil wir uns dieser Energiequelle nicht bewusst sind und sie nicht nutzen!

 

Die Urvölker wussten um diese Gesetzmäßigkeiten, dass alles Energie ist und alles beseelt ist. Die Natur macht es uns ebenfalls vor!

Im Herbst werden die Blätter der Bäume braun und fallen ab. Die Lebenskräfte ziehen sich nach innen zurück. Sie sterben nicht, sondern sammeln Kraft über den Winter. Im Frühjahr schlägt alles wieder neu aus. Warum machen wir das nicht genauso? Warum leben wir nicht nach dem Rhythmus der Natur und bedienen uns der Natur-Kräfte?

Kannst du mit dieser Theorie etwas anfangen?

 

Was du täglich dafür tun kannst, um deine Kraft zu dir zurückzuholen, damit du wieder voller Energie deine täglichen Aufgaben bewältigen kannst.

So jetzt bist du gefragt!

Nach diesen Ausführungen und der Bestandsaufnahme weißt du sicher, wo du ansetzen kannst, damit du weniger Energie verlierst und mehr Energie bekommst!

Mein Tipp: Du musst nicht sofort beginnen, alles zu verändern. Es reicht, wenn du dir z. B. einen Bereich vornimmst, der wenig Energie hat, wie z. B. dich mehr bewegen, dich gesünder ernähren, deine Räume aufräumen oder aufpeppen, an die frische Luft zu gehen, dich mal wieder mit einer Freundin treffen, oder dir täglich 5 Minuten Zeit für Nix-Tun zu nehmen.

Im Alltag mal Pause zu machen und tief zu atmen, in dem Bewusstsein, dass du über deinen Atem in Verbindung bist mit deiner Seele.

Mit deiner Seele zu sprechen, sie zu fragen, was sie braucht und was du verändern kannst.

Womit willst du jetzt sofort beginnen?

 

Ich hoffe, ich konnte dir hier einiges an hilfreichen Anregungen geben, wie du deine Energie und Kraft zurückholst. Jetzt geht es daran, das täglich umzusetzen!

 

In den weiterführenden LINKS findest du einen Link für ein kostenloses Training zu diesem Thema: „Wie du deine Energie zurückholst“.

 

Hier kannst du das alles nochmal schriftlich erarbeiten.

Falls du tiefer gehen willst, buche ein Gratis Strategiegespräch mit mir und wir schauen, was du genau brauchst, damit dein Leben auf allen Ebenen energievoll, gesund und glücklich ist.

 

 

Weiterführende Links:

Gratis-Training: Wie du deine Energie zurückholst

 

Du suchst Hilfe und Unterstützung für umfassende Gesundheit?

Buche hier ein Gratis-Strategie-Gespräch mit mir und wir schauen, was dir helfen kann:

 

Du willst dein Heil-Business auf ein neues Level bringen und dein Repertoire erweitern um neuzeitliche Methoden, die die Heilkraft der Seele im Mittelpunkt hat? Dann buche jetzt die 6-Monatige Ausbildung der Health-Evolution-Methode. Einstieg noch möglich. Hier erfährst du mehr dazu:

 

 

Melde dich hier zu den 3 Workshops vom 07.03.21 bis 09.03.21 kostenfrei an und erhalte zusätzlich weitere News und Infos*

You have Successfully Subscribed!

Trage dich auf die Warteliste ein und erhalte weitere News und Infos*

You have Successfully Subscribed!