Leben in der Dualität

Warum erleben wir bestimmte Dinge?

In diesem Beitrag möchte ich den Fokus auf das Thema „Leben in Dualität“ legen!

Vielleicht bist du schon lange auf dem Weg deiner Seele und sehnst dich danach ein licht- und liebevolles Leben zu gestalten? Doch in der Realität wirst du immer wieder mit Situationen konfrontiert, die das Gegenteil sind: Streit, Spaltung, Angriff, Widerstand, Negativität, Wut, Schmerz!

Du fragst dich: Warum erlebe ich das?

Seit langer Zeit bin ich mir bewusst, dass die Umstände im Außen Spiegel für meine inneren Zustände sind. Das ist ein geistiges Gesetz: Wie Innen so im Außen! Damit leben wir in Dualität!

Ich bin Ver-antwort-lich!

Das Leben antwortet mir!

Egal, was mir im Außen begegnet hat seinen Ursprung immer in mir!

Damit bin ich gefordert, die 100 %ige Verantwortung zu übernehmen für das, was ich erlebe!

Natürlich kann ich ablehnen und vermeiden, wirklich hin zu schauen!

Doch wenn ich ganz ehrlich mit mir bin und mir das Thema aus einer Art „Beobachterrolle“ anschaue, komme ich zu überraschenden Erkenntnissen!

Wenn es wirklich so ist, dass die Kritik oder Streit, Widerstand und ungute Situationen im Außen Hinweise sind, auf meinen inneren Kritiker, meine Unzufriedenheit oder negative Gedanken, dann ist es hilfreich, mir selbst zunächst die Frage zu stellen:

  • Wo bin ich selbst mit mir in Unfrieden?
  • Gegen wen oder was kämpfe ich?
  • Wo ist Streit und Widerstand in mir?
  • Welche negativen Gedanken haben sich da manifestiert?

Der Schatten

Du kannst auf vielen Ebenen deine Schattenseiten haben und dagegen kämpfen! Zum Beispiel:

  • Mit Personen, die du nicht magst,
  • Unzufriedenheit mit dir selbst, mit Deiner Arbeit, mit Kollegen, Familienangehörigen, Nachbarn,
  • Teile deines Körpers, die du ablehnst,
  • Gefühle, die du innerlich bekämpfst,
  • Lebenssituationen die du ablehnst,
  • negative Gedanken, die du ständig denkst,
  • Schwächen, die du nicht zeigen möchtest,
  • Charaktereigenschaften die du nicht magst,
  • Wohnung, Essen, Kleidung mit denen du unzufrieden bist,
  • Hadern mit Deinem Kontostand,
  • körperliche Probleme, die du nicht haben willst,
  • Das Wetter, den Lärm, die Umwelt, die Politik und vieles andere mehr.

Na? Erkennst Du Dich jetzt in manchem wieder?

Licht wird bevorzugt!

Sicherlich ist diese Aufzählung nicht abschließend und du findest noch viele weitere Beispiele!

Meistens sind uns diese innerlichen Zustände nicht bewusst!

Fakt ist, dass es eher unangenehm ist, sich mit ihnen auseinanderzusetzen.

Wer gibt das schon gern zu?

Nehmen wir nicht eher für uns in Anspruch, dass wir auf der Suche nach dem Licht, der Liebe, den positiven Dingen sind?

Doch was ist mit unseren dunklen Anteilen?

Leben in der Dualität

Wir leben hier auf der Erde in einer Dualität!

Du bist Seele und hast einen irdischen Körper.

Licht und Schatten gehören genauso zusammen, wie Krieg und Frieden, Gesundheit und Krankheit, Tag und Nacht, Glück und Unglück, Sicherheit und Veränderung, etc.!

Auch diese Anteile leben in jedem Menschen und möchten Beachtung finden!

Was geschieht, wenn ich meine Aufmerksamkeit immer nur auf das Lichtvolle und Positive lenke?

Müssen die dunklen Anteile nicht irgendwann einen Kanal finden, in unser Bewusstsein zu dringen?

Sie wollen angeschaut, bewusst gemacht und akzeptiert werden.

Wie wäre es, wenn du die äußeren Umstände mal aus dieser Perspektive betrachtest?

Bewusstwerdung

Der erste Schritt in der Bewusstwerdung ist zunächst die Akzeptanz dessen, was sich in mir zeigt! Das ich ein Leben in Dualität führe.

Kannst du deinen eigenen Schatten, Unfrieden, Krieg, Hass, Wut, Sorge, Trauer, Schmerz in dir akzeptieren, als Teile, die auch in dir leben? Wie Wesen, die du bisher in den Keller gesperrt hast?

Ist es dir möglich sie ebenso willkommen zu heißen, wie die lichtvollen Seiten in dir?

Was geschieht, wenn du sie weiter verdrängst, bekämpfst und in die Unterwelt verbannst? Wie wirkt sich das langfristig auf deinen Körper und deine äußere Realität aus?

In der Dualität ziehst du genau das an, worauf du die Aufmerksamkeit lenkst! In dem Fall ist die Aufmerksamkeit darauf, was du NICHT haben willst!

Veränderung

Der nächste Schritt ist, dir die einfache Frage zu stellen:

Wie kann es in mir friedlicher, harmonischer, freudvoller werden?

Lass diese Frage einfach innerlich wirken!

Sei gespannt, was sich in dir und im Außen plötzlich verändert!

Die „Suchmaschine“ deines Unterbewusstseins wird dafür sorgen, dass sich genau das verwirklichen kann!

Vielleicht hast du Lust, das diese Woche auszuprobieren?

 

Shownotes:

Ich freue mich sehr, wenn du meinen You-Tube Kanal abonnierst.
Hier entlang zu You-Tube

Kennst du schon meine Community auf Facebook?

Hier sind wir mit vielen Gleichgesinnten Frauen vernetzt und dort kannst du mich ganz oft Live sehen oder Tipps und Impulse zur „Seelengesundheit“ erhalten.

Hier entlang zur Gruppe: Erlöse deine Seelenschätze

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.