Wassermannzeitalter erzeugt Chaos

Warum erleben wir soviel Chaos im Außen? Diese Frage stellen sich gerade viele Menschen.

Das Wassermannzeitalter erzeugt Chaos. Warum? Das erkläre ich hier.

 

Wintersonnenwende und kosmische Frequenzerhöhung

Am 21.12. ist die Wintersonnenwende. Die längste Nacht ist angebrochen bevor das Licht wieder stärker wird.

Gleichzeitig erleben wir in dieser Woche den Rest der 10 zusammenhängenden Portaltage sowie viele Planeten-Konstellationen, die hohe Lichtfrequenzen auf die Erde strahlen und damit Veränderung auf allen Ebenen einläuten. Das Alte hat ausgedient und wird sich mehr und mehr verabschieden.

Wir sind in das Wassermannzeitalter eingetreten, obwohl im Außen noch Chaos, Einschränkungen und Trennung herrscht und auch dieses Weihnachtsfest anders sein wird, wie wir es jahrelang gewohnt sind.

 

Erforschen der Hintergründe

Seit Jahren interessieren mich die Hintergründe von äußeren Geschehnissen und mein Interesse an Spiritualität und Astrologie begleitet mich schon viele Jahre.

Das was wir in diesem Jahr erlebten, fordert von der gesamten Menschheit Veränderung auf allen Ebenen.

Das Wassermannzeitalter erzeugt Chaos.

Wir haben viele Dinge erlebt, die für alle Menschen Verständnis, Geduld und Einschränkungen bedeutet haben.

 

Strenge Regeln gestalten den Alltag

Corona hat uns alle immer noch weltweit fest im Griff. Die Regierungen tun alles, um die Infektionsgefahr einzudämmen und verhängen strenge Regeln, die mit Druck, Zwang, Trennung und Freiheitsentzug, Kontaktbeschränkung für die Ungeimpften durchgesetzt werden sollen.

Das bedeutet, dass Kontakte gerade auch zu den wichtigsten Feiertagen im Jahr, wie Weihnachten und Silvester zwischen den Menschen unterbunden werden.

Vor allem für die Ungeimpften.

 

Sicherheits-System ist bedroht

Spaltung findet wegen unterschiedlichen Meinungen sogar in Freundeskreisen und Familien statt.

Die ganze Wirtschaft und das Finanzwesen steht Kopf und viele Menschen bangen um ihre finanzielle und wirtschaftliche Existenz.

Das Sicherheitssystem der Menschen ist jetzt extrem bedroht.

 

Höhere Perspektive gibt Antworten

Wenn ich mir die Geschehnisse dieses Jahr aus einer höheren Perspektive anschaue, dann wird klar, dass nichts mehr so bleibt, wie es war.

Wir sind gefordert unsere liebgewonnenen Gewohnheiten zu verändern und damit auch zu hinterfragen.

Viele Emotionen kochen hoch. Angst, Verzweiflung, Verwirrung, Wut, Zweifel an der Regierung, Misstrauen, Resignation, Frust, Unfreiheit.

Fragen nach der Wahrheit, Verschwörungstheorien, eine Flut an Informationen durch die digitalen Medien, die bewältigt werden will.

Altes bricht zusammen und viele neue Möglichkeiten zeigen sich.

 

Was ist der Hintergrund aus spiritueller Sicht?

Warum erleben wir das jetzt so krass?

Seit langem wird in der spirituellen Szene vom Eintritt in das Wassermannzeitalter gesprochen.

Viele nennen es auch das „Bewusstseinszeitalter“, weibliches Zeitalter, digitales Zeitalter.

 

Altes verabschiedet sich

Wie auch immer wir es benennen. Wir sind eingetreten in die neue Zeitepoche des Wassermannzeitalter.

Früher wurden neue Epochen durch Kriege, Seuchen, Naturkatastrophen eingeläutet.

Das Alte brach zusammen und es musste Neues aufgebaut werden oder entstehen. Das hat oft viele Menschenleben gekostet.

Heute ist es ein kleiner Virus, der die ganze Welt auf den Kopf stellt und uns vor neue Herausforderungen stellt.

Ich glaube, dass es der Lauf der Zeit und auch der Evolution ist.

 

Stress durch Leistungsgesellschaft

Wir haben schon viel zu lange im Außen gelebt und uns auf äußere Sicherheit verlassen.

Der Mensch wurde auf Leistung reduziert. Die Wirtschaft lebte von der Arbeitskraft des einzelnen Menschen. Dabei kam das Innere zu kurz.

Viele Krankheiten entstehen, weil es ein Ungleichgewicht gibt zwischen Innen und Außenwelt, zwischen Arbeit, Leistung und Ruhe.

Alle Sinne werden durch äußere Einflüsse belagert und damit überfordert.

Das macht Stress für das Nervensystem und bewirkt viele sogenannte Zivilisationskrankheiten, wie Herz-, Immun- und Nervenerkrankungen.

Auch die Ressourcen der Natur leiden durch verschmutzte Umwelt, Luft und Gifte.

 

Kann das alles so weitergehen?

Meiner Meinung nach brauchte es dafür schon lange eine Lösung.

Als im März 2020 der erste Lockdown weltweit verordnet wurde, hat sich die Natur sichtbar erholt.

Viele Menschen erzählten, dass sie es genossen, mal Zeit zu haben, in der Natur zu sein, Zeit mit den Kindern zu verbringen und sich einfach mal um sich selbst kümmern zu können, ohne schlechtes Gewissen.

Dort haben wir einen ersten Eindruck bekommen, wie schön es ist, einfach nur zu SEIN und endlich mal wegzukommen vom Leistungsstreben. Vom Höher, Weiter, Schneller.

 

Ankommen im Sein

Grundsätzlich lädt der Dezember dazu ein, mehr bei uns selbst zu bleiben und anzukommen im Sein.

Nicht mehr tun, einfach nur zu sein.

Aus dem Sein zu schöpfen und uns selbst zu reflektieren.

Wer bin ich?

Was will ich?

Was ist für mich stimmig?

Wie will ich leben?

Wer will ich sein?

Was will ich tun?

Was ist der Sinn meines Lebens?

Das sind Fragen, die im neuen Zeitalter immer wichtiger werden und auf die es gilt, selbst eine Antwort zu finden und sich aus dem Inneren neu auszurichten.

Denn wir werden im Wassermannzeitalter eine neue Gesellschaftsstruktur bauen mit neuen Werten und neuen Sicht- und Lebensweisen.

 

Weibliche Energien leiten Veränderung ein

Neue Energien stehen uns zur Verfügung, die weiblichen Attributen zugeordnet werden:

Passivität, Hingabe, Intuition, Innenschau halten, ankommen, zu sich finden, Gefühle in den Fluss bringen, aus dem Augenblick leben, aus der Ruhe neue Ideen schöpfen und daraus manifestieren. Mitgefühl, Miteinander, behüten, vernetzen.

Vom Ich zum Wir.

Das sind die Stichworte, was uns im neuen Zeitalter erwartet.

 

Das WIR in den Vordergrund stellen

Es geht jetzt nicht mehr nur um das eigene Ich, sondern darum füreinander da zu sein.

Das Wir in den Vordergrund zu stellen.

Nicht mehr Einzelkämpfertum, sondern eine neue Form von Miteinander zu erschaffen, in dem jede und jeder seinen Platz hat.

Mit seinen ureigenen Talenten und Fähigkeiten, die gebraucht werden für das Wohl des Ganzen.

Wir erschaffen neue Bildungsformen, neues Gesundheitswesen, neue Finanzwelt, neue Regeln für das Zusammenleben.

Wahrscheinlich wird es auch eine neue Form der Wirtschaft und Politik geben.

 

Entspannung aus dem Sein

Aus dem Sein heraus zu leben ist viel friedlicher, entspannter, wertschätzender und freudiger.

Das konnten wir schon in der Zeit des ersten Lockdowns erleben.

Was wäre, wenn das Universum uns jetzt die Möglichkeit gibt, dies zu festigen und zu vertiefen und wir daraus gestärkt und mit neuen Ideen und Möglichkeiten hervorgehen?

Ich erlebe das bereits in der Arbeit mit den Frauen in meinen Gruppenprogrammen.

Diese Frauen haben Visionen, wie sie die neue Zeit gern gestalten würden.

Sie spüren intuitiv, dass sie mit ihren eigenen Talenten und Potenzialen Heilung bringen können.

Da sie das nicht mehr alles allein tun wollen, suchen sie instinktsicher die richtigen Team-Mitglieder aus.

Auch mein Team ist in diesem Jahr sehr gewachsen.

 

Wer bist du wirklich?

Was wäre, wenn das Universum mit dem, was wir jetzt erleben genau die Energien schickt, damit wir in die Veränderung gehen?

Vielleicht erkennen wir später, dass es genau das gebraucht hat, damit wir wahrnehmen, wer wir wirklich sind.

Das wir reines Bewusstsein sind, reine Energie, die nur vergessen hat, wie machtvoll unsere Essenz wirklich ist.

Im höchsten Bewusstsein sind wir frei. Nichts und niemand kann uns unsere geistige Freiheit nehmen.

 

Feld der unbegrenzten Möglichkeiten

Aus der Freiheit unseres Bewusstseins können wir das Feld der unbegrenzten Möglichkeiten anzapfen. Hier ist das kollektive Wissen und die Weisheit, die nur genutzt werden will. Das steht nicht nur Genies zur Verfügung, sondern jeder Mensch kann sein Bewusstsein erweitern und hat Zugriff auf die machtvollen Schöpferenergien.

 

Antennen auf Empfang stellen

Was braucht es dazu?

Rückzug, Stille, sich mit der eigenen Seele verbinden und die eigenen Antennen auf Empfang zu stellen.

Weg vom Außen. Sich in das eigene Zentrum begeben und in den Frieden zu kommen.

Denn es gibt ein Zentrum in jedem Menschen, in dem das Äußere an Bedeutung verliert.

Hier kannst du in die Weiten des Universums mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten eintauchen.

Genau das lernen wir im Wassermannzeitalter und wird immer mehr an Bedeutung gewinnen.

 

Frohe Weihnachten

Ich wünsche dir für die kommenden Weihnachtstage viel Ruhe, Besinnlichkeit, innere Freude und Freiheit mit viel Inspiration.

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Ausführungen zu lauschen.

Alles Liebe und Gute für das Neue Jahr 2022 und ich freue mich, wenn du mir auch im neuen Jahr weiter folgst.

 

Shownotes:

Willst du das Jahr 2022 zu deinem „Seelenjahr“ machen und hast du das Gefühl, dass du für etwas Größeres geboren wurdest?

Mitte Januar 2022 starte ich meine neue 7-Monats-Ausbildung „Erlöse deine Seelenschätze“.

Interessiert? Dann buche hier eine Gratis-Energy-Session mit Jessica, meinem Team-Mitglied, um zu klären, ob diese Ausbildung das Richtige für dich ist:

Schau dir hier die Inhalte an und buche ein Gespräch

 

Willst du tiefer in die Verbindung zu deiner Seele finden und unterscheiden können: Was ist Verstand? Was ist Seelenimpuls?

Dann buche hier das Lehrvideo: Wie du lernst Verstand und Intuition glasklar zu unterscheiden

 

Kennst du schon meinen You-Tube Kanal?

Hier findest du schon viele Videos zu Gesetzmäßigkeiten der Seele und Intuition.

Abonniere den Kanal, damit du kein Video mehr verpasst.

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.